header







Projekt "Sami und die Leine" erhlt den Preis "Jugend trgt Verantwortung 2017" des Wiener Roten Kreuzes

Unter dem Motto „Zusammen.LEBEN. Zusammen.HELFEN.“ erging im Schuljahr 2016/2017 die Einladung zur Teilnahme an alle Klassen und Schüler/innen. Der diesjährige Schwerpunkt des Wettbewerbs lag auf der Suche nach jenen Projekten, die zu einem stärkeren und gefestigten Miteinander beitragen. Die Jury entschied sich für fünf Initiativen, die jeweils mit einem Förderpreis in der Höhe von 1.000,- Euro ausgezeichnet wurden. Der amtsführende Wiener Stadtschulratspräsident Mag. Heinrich Himmer, der Präsident des Wiener Roten Kreuzes Univ.-Prof. Dr. Reinhard Krepler und der Landesleiter des Wiener Jugendrotkreuzes PSI Patrick Wolf übergaben die Preise.







Die Pioniere des Schulsanittsdienstes+

Schler/innen des ibc-:hetzendorf entwickeln den Schulsanittsdienst+ und geben ihre Idee an andere Schulen weiter






Vienna City Marathon 2017 und die Wiener HAK luft mit!

"Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt" - in diesem Sinne wnschen wir allen Luferinnen und Lufern der Wiener HAK einen guten Start und ein tolles Zielergebnis.







Mag. Fred Burda
Landesschulinspektor

Für mich liegt der Reiz der Handelsakademien und Handelsschulen in Wien darin, dass die einzelnen Standorte und Ausbildungsrichtungen äußerst differenziert sind und in Summe ein nahezu enzyklopädisches Angebot haben, das mit vielen Innovationen in Wirtschaft und Gesellschaft Schritt hält. Es ist einfach eine Lust mit unseren Lehrerinnen und Lehrern zu arbeiten, die sehr unterschiedliche Ausbildungen haben, ein großes Maß an praktischer Erfahrung aus den verschiedenen Berufsfeldern mitbringen, differenzierte Zugänge zu gesellschaftlich relevanter Arbeit besitzen und an Fachtheorie, Pädagogik und der Unterrichtsarbeit Freude haben. In Summe kommt das unseren Schülerinnen und Schülern zugute und versetzt uns alle, die wir mit oder in den Wiener Handelsakademien arbeiten, in kreative Spannung immer Neues zu entwickeln.

Ich sehe mein Wirken erfüllt, wenn ich diese Freude an unseren Schulen allen, die unsere Schulen für ihre Ausbildung wählen, vermitteln kann.

Indem wir an den Wiener kaufmännischen Schulen berufsbildend wirken, erziehen wir unsere Schülerinnen und Schüler zum Menschsein. Das ist meiner Meinung nach in der Balance von Berufsbildung und Allgemeinbildung an der Wiener Handelsakademie gegeben.

Ein schönes und gutes Schuljahr!

FRED BURDA